Prävention durch 24h-HRV-Langzeitmessung

 

Eine 24h-Messung der Herzratenvariabilität (HRV) ermöglicht wichtige Einblicke in das jeweilge Stressmanagement und den Umgang mit entspannenden Ressourcen während der alltäglichen Anforderungen. Phasen von Stress und von Entspannung werden unmittelbar sichtbar, ebenso wie die Qualität des Schlafs und damit die nächtliche Regenerationsfähigkeit. 


Dieses unmittelbare Sichtbarmachen von Stressoren einerseits und von entspannenden Ressourcen andererseits ist nicht nur für Kranke sondern auch für jeden Menschen präventiv sehr hilfreich um die vegetative Balance und damit die allgemeine Gesundheit zu verbessern.

Es ist mittlerweile unbestritten, dass eine Schwächung des parasympathischen Nervensystems, das für die Regeneration verantwortlich ist, langfristig schwere chronische Erkrankungen begünstigt.